Zum Inhalt springen

Mach mit!

Eckpunkte der Jubiläumsaktion

  • Beginn: 9. April 2022, Samstag vor Palmsonntag, in Krefeld, dort, wo das Friedenskreuz seinen Ursprung hat - mit einer Vigil um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Dionysius.
    Damit eröffneten das Bistum Aachen, pax christi Aachen und Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen die Jubiläumsaktion "Gib dem Frieden dein Gesicht", gemeinsam mit der Region Krefeld.
    Im Anschluss stand das Friedenskreuz in der Krefelder Kirche pax christi sowie in der Alten Kirche Krefeld, als Zeuge des Willens zu Frieden und Versöhnung in Gebet und Gottesdiensten. 
  • Eine Wallfahrt in drei Abschnitten:
    • 6. bis 8. Mai 2022 von Krefeld nach Mönchengladbach
    • 13. bis 15. Mai 2022 von Mönchengladbach nach Jülich
    • 21. bis 22. Mai 2022 von Jülich über Eschweiler nach Aachen
      Abschluss am 22. Mai um 18 Uhr mit einer Vesper im Dom
  • Vier Aktionswochen zur freien Gestaltung:
    • 29. April bis 6. Mai 2022 in Krefeld
    • 9. bis 13. Mai 2022 in Mönchengladbach
    • 16. bis 20. Mai 2022 in Jülich
      Klosterkirche Haus Overbach, Jülich-Barmen
    • 12. bis 20. September 2022 in Aachen
      Citykirche Aachen
  • Abschluss: 21. September 2022, Weltfriedenstag, in Aachen, dort, wohin das Friedenskreuz stets zurückkehrt
  • Die Zeit dazwischen mit dem Kreuz und seinen Anliegen gestalten Sie/gestaltet Ihr und viele andere Menschen im Bistum Aachen!

Die Idee der Jubiläumsaktion

  • Der Aufruf lautet: Gib dem Frieden Dein Gesicht! Das heißt: Wir laden ein, durch Mitmachen bei der Wallfahrt, durch Mitgestalten der Aktionswochen und durch Beteiligung an unserer Internetaktion ein sichtbares und persönliches Zeichen für den Frieden zu setzen.
  • Als kraftvolles Medium für dieses Zeichen dient das Aachener Friedenskreuz. Wir knüpfen an seine 75-jährige Tradition an, Menschen mit der Friedensbotschaft zu verbinden.
  • Das Gesicht des leidenden Christi prägt die einmalige, eindrucksvolle Ästhetik des Kreuzes. Es inspiriert und irritiert, es drängt zum Bekenntnis: Wie hältst Du es mit dem Frieden?
  • Das öffentliche Zeichen lässt sich genauso setzen, wie es nach dem Empfinden und dem Profil der beteiligten Personen, Gruppen, Netzwerke jeweils passt, zum Beispiel
    • durch Beteiligung an der Wallfahrt quer durch das Bistum Aachen, vom Ursprung des Friedenskreuzes bis hin zum heutigen Mittelpunkt
    • durch die Gestaltung von öffentlichen Veranstaltungen, Vorträgen, Gottesdiensten, Nachtwachen etc. bei den vier Aktionswochen im Jubiläumsjahr
    • im Rahmen der Internetaktion „#friedensgesichter“ durch digitale Bekenntnisse zum Frieden, im Web, auf Instagram und Facebook (seit Aschermittwoch, 2. März 2022)
    • was fällt Ihnen und Euch noch ein?

Wer macht bereits mit?

  •  Träger des Jubiläumsjahres sind:
    • Bistum Aachen
    • Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen
    • pax christi Diözesanverband Aachen
  • Außerdem wirken mit (Stand 12.05.)
    • BDKJ Bund der Deutschen Katholischen Jugend Diözesanverband Aachen
    • CAJ Christliche Arbeiterjugend Diözesanverband Aachen
    • Cityseelsorge Aachen
    • Cityseelsorge Mönchengladbach
    • Domkapitel Aachen
    • Gymnasium Haus Overbach Jülich-Barmen
    • Katholisches Hochschulzentrum LAKUM Mönchengladbach
    • Katholische Kirchengemeinde Papst Johannes XXIII. Krefeld
    • Katholische Männerseelsorge im Bistum Aachen
    • KjG Katholische junge Gemeinde Diözesanverband Aachen
    • Marienschule Krefeld
    • Pfarrei Heilig Geist Jülich
    • Pfarrei St. Josef und Fronleichnam Aachen-Ost
    • Pfarrei St. Peter und Paul Eschweiler
    • Pfarrei St. Remigius Viersen
    • Pfarrei St. Vitus Mönchengladbach
    • Regionalteam der Region Krefeld im Bistum Aachen
    • Sozialer Dienst für Frieden und Versöhnung (SDFV) im Bistum Aachen
    • Volksverein Mönchengladbach - gemeinnützige Gesellschaft gegen Arbeitslosigkeit mbH
  • und künftig:
    • Ihr/Sie?